ABOUT ME


DIE REISE HIN ZU MEINEM SELBST!

Ich bin ein Reisender, Mentor und Menschenfreund, der von Herz zu Herz die Brücken baut, damit wir den Mut haben, uns SELBST wieder zu erkennen.

 

Vor über einem Jahr habe ich in Köln meine Zelte abgebaut, 95% meiner materiellen Dinge abgegeben und mein Leben in drei Kisten und Auto gepackt. Ich habe Sicherheit und Kontrolle losgelassen, um mich auf meine eigene Reise zu begeben. Eine Reise hin zu meinem Selbst! 

 

Über 7 Monate war ich in Übersee auf Bali, Thailand und Hawaii und bin seit Jahresanfang 2019 wieder in Europa unterwegs, wo ich Vorträge in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Thema "Lebe dein BESTES ICH" gebe. Ich erzähle von Herzen über meine Erfahrungen und Reisen. Denn Wissen ist nichts, solange wir dieses nicht erlebt haben.

 

In Kürze:

 

Mit 20 Jahren, nach meinem Abitur, war ich 7 Jahre als Bankkaufmann beschäftigt, las kurz vor Ende mein erstes Buch über Persönlichkeitsentwicklung und kündigte meine Festanstellung, da ich erkannte, wie unglücklich ich dort war.

 

Dann war ich 4 Jahre lang selbständig im Medienbereich als Model, Schauspieler und Moderator tätig. Während dieser Zeit machte ich eine Coaching-Ausbildung zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Ich besuchte etliche Seminare, las und hörte viele Bücher und hatte wertvolle Mentoren.

 

So baute ich mir in dieser Zeit mein eigenes Business als Trainer auf. Ich hatte meinen großen (Ego-)Traum fest im Blick, auf den großen Bühnen dieser Welt vor tausenden von Menschen zu stehen, um über Bewusstseinsentwicklung zu sprechen. Vorbilder wie Alfred Pallas und Tony Robbins haben mich dafür begeistert. Es entstanden ein eigener YouTube Kanal, die "Hallo Lieblingsmensch Online Community" mit über 1000 Herzmenschen und viele transformierende Coachings auf persönlicher Ebene. Ich stand also kurz vor meinem Durchbruch, bis ich mit Anfang 30 diese große Leere in meinem Herzen spürte.

 

Alles, woran ich bisher geglaubt hatte, fühlte sich kalt und nicht mehr richtig an. Mein erster Impuls: Ich ließ alles fallen und öffnete mich dem spirituellen Weg, dem Ur-Vertrauen zum Leben selbst. Ich begleitete über ein Jahr lang ein Schamanen-Team,  das die Pflanzen-Medizin Ayahuasca als Heilmittel einsetzt. Ich besuchte Vipassana- Retreats, war auf Weltreise, beschäftigte mich mit Quantenheilung und Palmblattlesungen, fastete alleine über 20 Tage lang in der Natur an einem Kraftort auf Hawaii. Dort ernährte ich mich ausschließlich von Wasser, bis ich schließlich für mich einen Moment erleben durfte, in dem ich wahrhaftige Selbst-Liebe in jeder Zelle meines Körpers spürte. Ein unbeschreibliches Gefühl und Geschenk!

 

Alles hat sich seither verändert und gleichzeitig auch Nichts.

 

Ich löste mich nun vom Großteil meiner sozialen Plattformen und Medien, vergrub mein Handy, kündigte die Zusammenarbeit mit  allen Werbeagenturen im Medienbereich und überließ meine Community anderen. Ich machte mich über 3 Monate lang frei von Allem, mit dem Wissen, von jetzt auf gleich kein geregeltes Einkommen mehr zu haben. Ich war in dieser Zeit raus aus jeglichen Systemen.

 

Für mich entsteht unser persönliches Wachstum in 4 Ebenen, die jeder von uns in seiner Entwicklung gehen darf:

 

1.Ebene:

Die Selbst-Verantwortung

 

2.Ebene:

Die Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung

 

3.Ebene:

Die Spiritualität

 

4.Ebene:

Das Erwachen

 

Nach meiner persönlichen Erfahrung kommen wir an einen Punkt, wo wir die Stützräder der Persönlichkeitsentwicklung ablegen und Vertrauen ins Leben lernen dürfen. Dann öffnet sich ein ganz neues Feld, in dem wir uns unabhängig von irgendwelchen Systemen unserer eigenen Stärken, Fähigkeiten und Qualitäten bewusst werden und uns erinnern, dass wir in jedem Moment bereits vollkommen und frei sind. In diesem Augenblick haben wir uns zu Brückenbauern, Fackelträgern und Lichtbringern für andere entwickelt. Dies geschieht auf Augenhöhe und aus purer Inspiration aus unserem Inneren heraus. Denn sobald wir Menschen helfen, sie unterstützen oder retten wollen, stellen wir uns über sie und machen sie zu Opfern. Wenn wir sie jedoch inspirieren und beflügeln, dann gehen sie ihren eigenen, unabhängigen Weg.

 

Die Menschen dürfen endlich wissen, dass sie jetzt in diesem Augenblick, so wie sie sind, gut genug sind und ihr BESTES ICH bereits leben. Und nicht erst Morgen, in ein paar Monaten oder Jahren.

 

FREIHEIT erleben wir, wenn wir den MUT haben loszulassen, zu vertrauen und uns SELBST zu erkennen!

 

Falls meine Geschichte Dich berührt und Dein Interesse weckt, dann freue ich mich sehr von Dir zu hören und Dir zu begegnen.

 

Herzlichst

Dein Stefan